Die Messdiener-Gruppenleiterrunde Wettrup der Katholischen Kirchengemeinde Wettrup ist in diesem Jahr für den 24. Emsländischen Jugendförderpreis 2019 vorgeschlagen worden.

 

Am 15. November wurden die 26 nominierten Gruppen und Einzelpersonen in den Meppener „Kossehof“ eingeladen zur Wahl der ersten drei Plätze. Hierzu gehörten die Wettruper Jugendlichen am Ende nicht, aber allein die Nominierung für diesen Preis und dieser Abend in Meppen ist eine tolle Würdigung ihrer Arbeit mit den Messdienern. In einer überreichten Urkunde wird ein „starkes Engagement für Wettrup“ hervorgehoben.

Von dieser Stelle herzliche Glückwünsche.